Related Media: Island

Ryvarden

Ryvarden Fyrstasjon liegt an der Mündung des Bømlafjords. Bereits um 1800 wies eine Art Leuchtfeuer den Seeleuten den Weg und wurde oft ausgebessert. 1849 entschied die Leuchtturmdirektion ein Leuchtfeuer für die Fischer zu bauen, das während des Heringszuges zwischen Dezember und März in Betrieb war. Aufgrund ständigen Drucks wurde es 1852 zum Küstenleitfeuer. 1861 wurde […]

Reykjavik (Rauchbucht) die nördlichste Hauptstadt der Welt

Auf den ersten Blick wirkte Reykjavik (Rauchbucht) eher enttäuschend auf mich, aber beim näheren Hinsehen, erblickte ich auf einmal den liebenswerten, kunterbunten Kern. Kosmopolitische Großstadt – Lebensart und provinzieller Inselcharme mischen sich auf einzigartige Weise. Die Innenstadt ist so „kompakt“, dass man sie bequem zu Fuß erkunden kann. Die nördlichste Hauptstadt der Welt, Reykjavik, erhielt […]

Hallgrimskirkja

Die spacige Kirchenform entwarf 1937 der Architekt und Baumeister Guðjón Samúelsson, der mittelalterliche Dom-Proportionen in die Neuzeit retten wollte. Die protestantische Hallgrimskirkja gleicht einem versteinerten Space Shuttle. Benannt ist sie nach dem evangelischen Pastor und Dichter Hallgrimur Petursson. Wie bei einem Projekt dieser Größe und Exponiertheit nicht anders zu erwarten, schieden sich die Geister an […]

Dómkirkjan

Eines der ältesten Gebäude in der Stadt ist der Dómkirkjan (Dom). Er befindet sich in der Nähe des Hotel Borg im Stadtzentrum. Die Kirche wurde Ende des 18. Jahrhunderts anlässlich der Verlegung des Bischofssitzes von Skálholt nach Reykjavík erbaut. Bei ihrer Einweihung 1796 passten noch alle Einwohner der Stadt in die eigentlich eher kleine Kirche. […]

Höfði

Das repräsentative Holzhaus Höfði wurde 1908 erbaut und hatte im Laufe der Zeit verschiedene Besitzer, u. a. den Poeten Einar Benediktsoon. Von 1941–51 gehörte es Großbritannien und wurde auf Anraten des Botschafters verkauft, weil er es für baufällig hielt. 1958 ist es dann in den Besitz der Stadt Reykjavik übergegangen und sollte abgerissen werden. Diese […]

Perlan

Das Perlan (Perle) liegt im Stadtteil Öskjuhlið. Die futuristische Kuppel glänzt im Licht, wie frisch poliert. Unter einer Glaskuppel, gestützt durch riesige Heißwassertanks, befinden sich ein kleines Sagamuseum, ein Gourmetrestaurant (mit Drehscheibe) und Geschäfte. Die Glaskuppel hat einen Durchmesser von 39m und eine Höhe von 13m. Die Kuppel wurde von dem deutschen Unternehmen Gartner (Gundelfingen) […]

Ein Pferd wie Island

Wikinger brachten die ersten Tiere um 874 auf die Insel, kleinwüchsige Germanen- und kraftvolle Keltenponys. Geprägt von strengen Wintern und Vulkanausbrüchen, geschützt von einem Gesetz aus dem Jahr 930, dass die Einfuhr weitere Pferde verbot, entstand nach und nach das Islandpferd. Es ist robust und zäh, kess und wild, mutig und verspielt, ausdauernd und schnell, […]

Geysir

„Geysir” ist eigentlich der Eigenname einer einzelnen Springquelle im Haukadalur (Habichtstal) und bedeutet soviel wie „hervorsprudeln”. Diese Springquelle gab allen anderen ihrer Art ihren Namen. Der Geysir hatte am Anfang des 20. Jh. seine Tätigkeiten eingestellt. Durch schwere Erdbeben im Juni 2000 wurde der große Geysir wieder aktiv und eruptiert seitdem gelegentlich. Wesentlich zuverlässiger in […]

Gullfoss

Alle, die Gullfoss (Goldener Wasserfall) an einem sonnigen Nachmittag erleben, wissen woher er den Namen hat: Die feine Gischt, die aus zwei insgesamt 32 m herabstürzenden Kaskaden der Hvitá (Weißer Fluss) in dicken Wirbeln aufsteigt, schimmert golden in der tiefstehenden Sonne. Die Hvitá , ein Gletscherfluss des Langjökull, rauscht zunächst über eine 11 m Hohe […]